Ein prosperierender Markt und vergleichsweise lohnende Renditen machen Pflegeimmobilien für private Kapitalanleger immer attraktiver.

Welche Arten von Pflegeimmobilien gibt es, und worin liegt der Vorteil eines solchen Investments? Schauen wir uns den rentablen Wachstumsmarkt aus dem sozialen Bereich einmal näher an.

Seniorenresidenz mit Rendite: die Kapitalanlage Pflegeeinrichtung

Im Bereich der Spezialimmobilien finden wir neben Hotels oder Einkaufszentren auch die Pflegeimmobilie: Gemäß dem elften Sozialgesetzbuch definieren wir Pflegeheime als stationäre Einrichtungen, in denen Menschen von Pflegepersonal unterstützt werden. Als Betreiber treten private und öffentliche Träger auf. Werden Pflegeleistungen angeboten, zählen auch Seniorenresidenzen, Wohn- und Altersheime in die Kategorie der Pflegeimmobilien.

Als Immobilienanlage sind Pflegeheime und -wohnungen ein Wachstumsmarkt, der zunehmend private Anleger interessiert. Untersuchungen wie der Pflegeheimatlas Deutschland (2018) zeigen, dass in den kommenden Jahren Hunderttausende von Pflegeplätzen benötigt werden.

Pflegeeinrichtungen sind heute zumeist in Einzelappartements aufgeteilt, die die Bewohner vom Betreiber der Einrichtung mieten. Vermieterpflichten wie Verwaltungsaufgaben, Bewohnerwechsel, Instandhaltungsmaßnahmen übernimmt der Betreiber.

Für Kapitalanleger ergibt sich mit der Investition in die Pflegeimmobilie eine Möglichkeit, ohne großen Aufwand Mietrenditen zu erzielen. Üblicherweise haben die Mietverträge lange Laufzeiten bis zu 25 Jahre, bei einer an die Lebenshaltungskosten gekoppelten Indexmiete. Ob die Pflegeimmobilie vollständig belegt ist oder nicht, wirkt sich auf die zu erwartende Mietrendite nicht aus: Sicherheit bietet eine Mietgarantie des Betreibers oder bei förderfähigen Immobilien die Garantie des staatlichen Kostenträgers.

Vorteil Pflegeimmobilien: eine zukunftsfeste Investition im sozialen Bereich

Wenn Sie in Pflegeappartements und -heime investieren, liegen die Vorteile dieser Kapitalanlage auf der Hand. Seit Jahren zeigen die Statistiken eine wachsende Nachfrage nach betreuten Wohnmöglichkeiten mit Pflegeangebot. Die Lebenserwartung steigt, und mit ihr die Anzahl an Menschen, die langfristig aufgrund von Erkrankungen oder altersbedingten Einschränkungen leben. Die geburtenstarken Jahrgänge der sogenannten „Babyboomer“ kommen ins höhere Alter – unter ihren Kindern und Enkeln finden sich immer weniger pflegende Familienangehörige. Das erhöht die Nachfrage nach Pflegeplätzen auf Jahrzehnte hinaus.

Für die Kapitalanlage bieten Pflegeeinrichtungen langfristig Sicherheit: Mietverträge mit langen Laufzeiten und Inflationsschutz dank Indexmietvertrag sowie dem geringen Verwaltungsaufwand zeichnen dieses Investment aus. Hinzu kommt die Möglichkeit der Wertsteigerung. Die Flexibilität bleibt Ihnen beim Pflegeinvestment erhalten, denn die erworbene Immobilie kann weiter verkauft, verschenkt, vererbt oder beliehen werden.

Unser Angebot für Ihren Anspruch 

Um Sie als Käufer und Verkäufer bestmöglich betreuen zu können, begleiten wir Sie von Ihrer Anfrage, über die Vermittlung bis zum Vertragsabschluss. Wir vermitteln ausschließlich Off Market Immobilien, sodass Sie sich auf höchste Diskretion verlassen können.

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, in eine zukunftsorientierte Kapitalanlage in Form einer Pflegeimmobilie zu investieren, sind Sie bei uns richtig. Wir freuen uns darüber, wenn Sie sich mit ihren Vorstellungen und Wünschen bei uns melden und mit uns in Kontakt treten. Vereinbaren Sie gerne ein persönliches Gespräch. Die direkte Kommunikation sorgt für den persönlichsten Austausch und langfristig für das beste Ergebnis